Aktuelle News auf Musical1 lesen

ROCKY – Von Hamburg an den Broadway

Kein anderes deutsches Musical hat bisher den Sprung an den Broadway geschafft – doch ROCKY, seit 2012 in Hamburg zu sehen, ist das Kunststück gelungen. Kein Wunder, erzählt die Geschichte doch eine Variante des amerikanischen Traums vom Underdog, dem der Aufstieg gelingt, und basiert auf dem gleichnamigen Film von Hollywood-Schwergewicht Sylvester Stallone. Am 13 März 2014 feierte das Musical ROCKY nun seine umjubelte Broadway-Premiere.

Mehr Romantik und spektakuläre Boxkämpfe – ROCKY das Musical

Sylvester Stallone gelang mit seinem Film ROCKY, in dem er selbst die Hauptrolle übernahm, einst der Durchbruch. Eigentlich ist es eine kleine Geschichte, die hier erzählt wird: Der erfolglose Boxer Rocky Balboa soll gegen den Schwergewichtsweltmeister Apollo Creed antreten. Gegen alle Widerstände setzt Rocky sich durch und gewinnt dabei auch noch das Herz der schüchternen Adrian. Das Musical erzählt diese Story nach, setzt dabei aber noch mehr auf Romantik, rückt die Beziehung zwischen Rocky und Adrian stärker in den Mittelpunkt. Große Boxszenen dürfen natürlich nicht fehlen: Zum spektakulären Finale wird ein Boxring in Originalgröße auf die Bühne gefahren. Eine wirkungsvolle Kulisse für Rockys Kampf gegen Apollo Creed.

Premiere im Winter Garden Theater

Sylvester Stallone ROCKY

Das Staraufgebot zur großen Premiere von ROCKY war groß: Nicht nur Sly Stallone selbst hab sich die Ehre, auch Kollegin Whoopi Goldberg schaute vorbei; das Musical SISTER ACT, das auf ihrer gleichnamigen Erfolgskomödie basiert, hat in Deutschland ebenfalls zahlreiche Fans gewonnen. Hollywood-Star Alan Menken gehörte ebenfalls zu den Besuchern der ersten Vorstellung und auch die Moderatorin Sylvie Meis war nach New York geflogen, um sich das Spektakel nicht entgehen zu lassen. Am Broadway wird ROCKY im traditionsreichen Winter Garden Theater gezeigt, an dem schon so berühmte Musicals wie die WEST SIDE STORY zu sehen waren.

Bildnachweis: Stage Entertainment